Parasite Inc Logo

 

Ancient Bards Logo 

 

Logo Atlas paing

 

Volter logo

crossplane logo

Artemis Rising

 

 

Sonic Skies Logo

Parasite Inc Logo

PARASITE INC. fanden sich 2007 im Metal-geprägten Aalen zusammen und machten schnell von sich hören. Schon die 2010er-Demo „Parasite Inc.“ fand weltweit Anklang bei szenekundigen Melodic-Death-Fans. Spätestens seit ihrem Debütalbum „Time Tears Down“ wurde den Süddeutschen eine glänzende Zukunft vorausgesagt. Es gab lobende Worte von der Szene-Presse und eine stattliche Anzahl von Headbangern vor jeder Bühne, die PARASITE INC. bespielten. Ob auf heimischen Festivals, auf Tour oder im Ausland: Das Quartett räumte ab und der Bekanntheitsgrad wuchs. Grund dafür: PARASITE INC. setzen von Beginn an auf ihren ganz eigenen Sound und entwickelten ihre Trademarks konsequent weiter.

Dennoch lief nicht alles rund: Line-Up-Wechsel und Label-Schließung ließen es wieder stiller werden um die Band. Von außen betrachtet wirkte es fast, als ob PARASITE INC. als hochgehandelte Talente wieder in den Untiefen der Szene verschwinden würden. Doch weit gefehlt! Die Aalener waren aktiver denn je, entwickelten sich kontinuierlich weiter und arbeiteten hintergründig intensiv an neuem Material. Mitte 2017 ging es dann endlich im bandeigenen Studio an die lang ersehnten Aufnahmen zu einem Album, auf das sich das Warten gelohnt hat:

Elf Tracks vereinen sich zum mächtigen “Dead and Alive”. Dabei setzt die Band auch weiterhin auf ihren druckvoll vorgetragenen Melodic Death Metal - mal düster und atmosphärisch, mal direkt nach vorne. Diesem verpassen sie aber durch die Zugabe von diversen Stilelementen von Punk, Thrash bis hin zu 80er-Synth-Rock einen gehörigen Schub an Facettenreichtum, wodurch ein abwechslungsreiches und spannendes Gesamtwerk entsteht.

Wie schon bei “Time Tears Down” hatte die Band bei der Produktion alle Fäden selbst in derHand. Gitarrist und Sänger Kai dazu: "Es war uns auf jeden Fall wichtig am Ende wieder ein stimmiges Gesamtkonzept zu haben, das uns vom Artwork bis zum Mix zufrieden stellt. Während ich mir dieses mal viel Zeit fürs Songwriting und vor allem auch für die

Ausarbeitung der Lyrics genommen habe, hat unser Drummer Benni wieder einen

fantastischen Job für das Artwork und den Mix abgeliefert."

Das Mastering übergab man dieses mal in die talentierten Hände von Pitchback Studio Mastermind Aljoscha Sieg der schon Bands wie August Burnds Red, Nasty und Eskimo Callboy den finalen Schliff verpasst hat.

„Dead and Alive“ ist in seiner Entstehung stark von den eigenen Fans beeinflusst, welche das neue PARASITE INC.-Album über eine Crowdfunding-Kampagne maßgeblich unterstützten. Veröffentlicht wird es am 17. August über Reaper Entertainment. Live sind die Jungs zudem in diesem Sommer unter anderem auf dem Summer Breeze Open Air zu sehen.

 PArasite inc

PARASITE INC. were founded 2007 in the German Metal hot spot Aalen and became well-known pretty quickly. Their 2010 demo “Parasite Inc.“ already found a lot of fans within the worldwide Melodic Death Metal community. Since their debut album “Time Tears Down“ at latest, the Southern German band was predicted a great future. They received lots of positive feedback from the scene press as well as from dozens of headbangers in front of every stage PARASITE INC. played on. If on festivals or tours, at home or in foreign countries: The quartet reached every single audience and their fame grew. The reason why: PARASITE INC. developed their own sound right from the beginning while keeping their own trademarks. But not everything went well: line-up changes and the closing of their label followed, and so it became quiet around the band. Viewed from the outside, it looked like PARASITE INC. had disappeared as one of the highly praised talents within the depths of the scene.

But we were wrong! The Germans have been more active than ever, developing their sound continuously and were working intensely on new stuff in the background. In the mid of 2017, the band entered their own studio to record the long-awaited new album which is worth the waiting: eleven tracks unite into the mighty “Dead and Alive“. The band continues to offer powerful Melodic Death Metal – sometimes gloomy and atmospheric, sometimes straight into your face. But that's not enough, so the band added several new elements like Punk, Thrash and 80's Synth Rock, thus adding a lot of facets, creating a varied and exciting album that now arises. As with "Time Tears Down" the band had the complete control over the

production.

Zum Seitenanfang